Archive for the ‘Land und Geschichte’ Category

Galerie bedeutender Persönlichkeiten 4

Friedrich Rückert (1788-1866) Der Dichter, Übersetzer, Philologe und Orientalist wurde als Sohn eines Juristen in Schweinfurt geboren. Der Vater hätte sich gewünscht, dass der Sohn auch Jurist wird; der aber studierte Philo­logie und Mythologie in Würzburg und Heidelberg. 1811 promovierte er in Jena. 1820 zog er nach Coburg, wo er seine spätere Frau Luise kennenlernen […]

Galerie bedeutender Persönlichkeiten 3

Wilhelmine von Bayreuth (1709-1758) Im 18. Jh. hat die Markgräfin Wilhelmine, die Lieblingsschwester Friedrichs des Großen, Bayreuth und das Umland mit ihren epochemachenden stilistischen Ideen geprägt. Sie war eine der ersten Gestalten der Geistesgeschichte, die Natur bereits romantisch empfand und diese Vorstellung in die künstlerische Landschaftsgestaltung umzusetzen versuchte. So entstand z. B. der diterarische Gar- […]

Galerie bedeutender Persönlichkeiten 2

Veit Stoß (vor 1450-1533) Er wurde wahrscheinlich in Horb am Neckar geboren, hinterließ jedoch als Bildhauer seine wohl bedeutendsten Werke in Nürnberg, wo auch seine Ehefrau herstammte. 1496 kehrte er nach Nürnberg zurück, nachdem er in Krakau ebenfalls berühmte Skulpturen geschaffen hatte. 1477-85 und 1488-96 hatte er in Krakau gearbeitet. 1503 wurde er wegen Schuldscheinfälschung […]

Galerie bedeutender Persönlichkeiten

Kilian (f 689) Der irische Wanderbischof verbreitete mit seinen Gefährten Kolonat und Totnan das Christentum im heutigen Mainfranken. Ihre strenge Auffassung, der ostfränkische Herzog Gosbert müsse sich von seiner Frau Gailana trennen, weil sie die Frau seines vorverstorbenen Bruders war, brachte ihnen den Märtyrertod ein. Über ihren 752 aufgefundenen Gebeinen wurde die Würzburger Stiftskirche Neumünster […]

Zeittafel 2

Fürstbischof Johann Philipp von Schönborn lässt Würzburg zur Festung ausbauen Gründung der Erlanger Neustadt für zugewanderte Hugenotten, die u. a. auch in Schwabach, Bayreuth, Neustadt/Aisch und Wilhermsdorf Asyl finden Lothar Franz von Schönborn lässt sich Schloss Weißenstein bei Pommersfelden als Familiensitz erbauen Seine Neffen Johann Philipp Franz und Friedrich Carl lassen von Balthasar Neumann die […]

Zeittafel

Da Franken immer in eine Vielzahl von Herrschaftseinheiten und lokalen Identitäten zersplittert war, können hier nur Stichworte zum breiten Spektrum fränkischer Geschichte gegeben werden. Erst ab 1814 hat der größte Teil Frankens ein politisches Zentrum, nämlich München. Zwar gehen fortan die fränkischen Geschichten in der bayerischen auf, doch Selbstverständnis und Zugehörigkeitsgefühl der Franken beziehen sich […]

Wendemarken fränkischer Geschichte

Über tausend Jahre erlebte Franken alle Hochzeiten und Tiefschläge der deutschen Geschichte. Das im 9. Jh. gebildete Herzogtum Franken, in welchem die Babenberger und die Konradiner um die Vorherrschaft stritten, gehörte zum Ostfränkischen Reich. Die Konradiner konnten sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. 911 wählten die Edlen des Ostreichs Herzog Konrad von Franken als Konrad I. […]

Der geologische Aufbau Frankens

Überträgt man nun dieses vage umrissene Gebiet auf einen geografischen Atlas, so entdeckt man zwei zentrale Gebiete: den Main von der Quelle bis Alzenau, mit dem Einzugsbereich seiner Nebenflüsse, und die Regnitzfurche mit dem Steigerwald im Westen und dem Nordteil des Fränkischen Jura im Osten. Darum lagern sich Mittelgebirge und Hochflächen, die zumeist sehr durchlässig […]

Einleitung

Es ist nicht möglich, eine genaue Grenze für das Frankenland anzugeben. Diese Unsicherheit entstammt der Geschichte der Ostfranken, wie sie im Unterschied zu den Bewohnern Frankreichs genannt wurden. Als nach 550 die Franken vom Neckar und später vom Untermain her das Maingebiet eroberten, wurden auch Teile des schwäbischen und thüringischen Siedlungsgebiets in Ostfranken eingebracht, weil […]